Hinweis

Die Fachausbildung Wasserrettungsdienst veranstalten wir alle zwei Jahre zusammen mit benachbarten Gliederungen. An einem groß angelegten Wochenende mit vielen theoretischen und praktischen Ausbildungen wird der größte Teil der Fachausbildung abgedeckt.

Fachausbildung Wasserrettungsdienst

Wasserretter

Die Fachausbildung Wasserrettungsdienst ist nach dem Rettungsschwimmabzeichen Silber oder auch Gold die weiterführende Ausbildung zum Wasserretter. 

Voraussetzungen zur Ausbildung

  • 12 Jahre
  • Gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung oder Selbsterklärung zum Gesundheitszustand
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze

Ausbildungsinhalte

  • Kommunikation im Einsatz (Hand- und Trillerpfeiffensignale, Flaggen und Sicherheitszeichen)
  • Sicher und überlegt handeln (Umgang mit dem Rettungsboot, Gewöhnung an die Umgebung im Freigewässer, Rettungsbrett, Rettungskajak, Schwimmen in der Brandung)

Voraussetzungen zur Prüfung

  • 16 Jahre
  • Gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • Aktuelle ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung oder Selbsterklärung zum Gesundheitszustand
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Sanitätslehrgang A
  • Aufbaumodul "Umgang mit Rettungsgeräten und Überwachung von Wasserflächen"
  • Aufbaumodul "Schwimmen in fließenden Gewässern"
  • Aufbaumodul "Einsatz in Küstengewässern"

Prüfung

  • Praktische Prüfung „Kombinierte Übung"
  • Praktische Prüfung „run-swim-run“
  • Praktische Prüfung „Einsatzübung“
  • Praktische Prüfung „Knotenkunde“
  • Theoretische Prüfung